Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (25.464 Treffer)

J-B WELD 2-Komponentenkleber, Marine Weld, 56 g...
Highlight
13,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Säure- und Seewasserfest. J-B Marine Weld repariert, klebt und dichtet (z.B. Eisen, Alu, Stahl, Messing, Holz, Glas, Keramik und Kunststoffe)Spezial 2- Komponentenkleber für Wasser- und wetterfeste Verklebungen. Undurchlässig für Salzwasser, Chemikalien, Öl, Säuren und andere korrosive Materialien. Ideal einsetzbar für die Wartung und Reparatur von Booten und der gesamten Bandbreite maritimer Gerätschaften. Kleber (28,4 g) und Härter (28,4 g).Hinweis: Der Kleber sollte mindestens 24 Stunden aushärten, bevor er mit Wasser in Kontakt kommt. Unter Wasser kann er leider nicht verarbeitet werden. ACHTUNG: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Verursacht schwere Augenreizung. Giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. Schädlich für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Anbieter: westfalia
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Chemikalien-Governance
61,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was bedeuten die Charakteristika der chemischen Industrie für die Entwicklung von Governance-Formen? In dieser Arbeit wird Chemikalienregulierung diesbezüglich zunächst aus neoklassischer Perspektive, dann auch hinsichtlich des öffentlichen Diskurses analysiert. In so einem erweiterten Regulierungsmodell gewinnen managementbasierte Ansätze eine besondere Rolle. Entsprechende Instrumente werden im Kontext des Toxics Use Reduction Act (TURA) aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Massachusetts als ein Praxisbeispiel beschrieben. Eine weitere Erkenntnis ist, dass einzelne Unternehmen als Normadressat von Chemikalienregulierung unangebracht sind. Dies spiegelt sich in der EU-Verordnung zur Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien (REACh) wider, deren Bedeutung für zwischenbetriebliche Zusammenarbeit näher beleuchtet wird. Eine breite und tiefgehende Bibliografieverarbeitung ist ebenfalls Teil der Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
BIG Chemikalien Schutzhandschuhe/ Arbeitshandsc...
Top-Produkt
2,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nitril Handschuhe: * grün * Gitterprofil in der Innenhand * 32 cm lang * gemäß EN388 und EN 374 - Kategorie 3 * flüssigkeitsdicht * hohe chemische Beständigkeit * guter Nass- und Trockengriff * große Ausführung * 1 Paar

Anbieter: westfalia
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kölsch, D: Sozioökonomische Bewertung von Chemi...
57,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.08.2014 Medium: Taschenbuch Einband: Kartoniert / Broschiert Titel: Soziooekonomische Bewertung von Chemikalien : Entwicklung und Evaluation einer neuartigen und umfassenden soziooeko-nomischen Bewertungsmethode, basierend auf der S

Anbieter: Rakuten
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Petec Verbindungstechnik Hohlraumschutz & Konse...
Top-Produkt
7,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Optimaler Schutz in allen korrosionsgefährdeten Bereichen. Durch die hervorragende Kriechfähigkeit werden auch schwer zugängliche Karosseriehohlräume erreicht. * Sehr gute Kriechfähigkeit * Feuchtigkeitsverdrängend * Beständig gegen Wasser, Salzwasser, Bremsflüssigkeit und viele Chemikalien * Schnelltrocknender, dauerplastischer Schutzfilm * Nicht überlackierbar Inhalt: 500 ml Spraydose

Anbieter: westfalia
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Chemikalien-Governance
63,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was bedeuten die Charakteristika der chemischen Industrie für die Entwicklung von Governance-Formen? In dieser Arbeit wird Chemikalienregulierung diesbezüglich zunächst aus neoklassischer Perspektive, dann auch hinsichtlich des öffentlichen Diskurses analysiert. In so einem erweiterten Regulierungsmodell gewinnen managementbasierte Ansätze eine besondere Rolle. Entsprechende Instrumente werden im Kontext des Toxics Use Reduction Act (TURA) aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Massachusetts als ein Praxisbeispiel beschrieben. Eine weitere Erkenntnis ist, dass einzelne Unternehmen als Normadressat von Chemikalienregulierung unangebracht sind. Dies spiegelt sich in der EU-Verordnung zur Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien (REACh) wider, deren Bedeutung für zwischenbetriebliche Zusammenarbeit näher beleuchtet wird. Eine breite und tiefgehende Bibliografieverarbeitung ist ebenfalls Teil der Arbeit.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Esquire Grooming Herren Kämme und Bürsten Dual ...
Aktuell
10,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Im Bereich Haare Bürsten & Kämme ist Esquire Grooming einer der Marktführer. Kämme und Bürsten dieses Herstellers sind speziell auf die Bedürfnisse von Männerhaaren und Bärten abgestimmt. Dank seiner kompakten Größe ist der Dual Comb Travel ideal für unterwegs und auf Reisen, denn er passt in jede Kulturtasche oder ins Handgepäck.Dieser Kamm überzeugt mit seiner handlichen GrößeDer Dual Comb Travel begeistert optisch mit einem kompakten Design und einer attraktiven, glänzend polierten Oberfläche. Er ist federleicht und liegt daher sehr gut in der Hand. Er gleitet fast wie von selbst durch das Haar und sorgt so für ein allzeit ordentliches Styling. Das hochwertige Material ist zudem besonders resistent gegen Chemikalien und Stylingprodukte. Kämme und Bürsten von Esquire Grooming sind daher besonders langlebig. Entdecken Sie im Bereich Haare Bürsten & Kämme weitere tolle Styling-Helfer aus dem Hause Esquire Grooming. Diese Kämme und Bürsten sind gedacht für Männer, die auch bei der Haarpflege wissen, was Sie wollen.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Chronisch krank durch Chemikalien
25,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemikalien, gemeint sind hier künstlich und industriell hergestellte chemische Stoffe, sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Über 100 000 synthetische Chemikalien befinden sich auf dem europäischen Markt, nur wenige Hundert davon sind jedoch näher auf toxische Wirkungen für Mensch und Umwelt, geschweige denn auf Langzeit-, neurotoxische oder Kombinations-Wirkungen untersucht. Nahezu alle Gebrauchsgegenstände bestehen aus diesen chemischen Stoffen, und ohne sie wäre der „moderne Lebensstil“ nicht möglich, der geprägt ist durch die tägliche Nutzung des Autos, die verschiedenen Haushaltsgeräte und –Maschinen, moderne Textilfasern, preiswerte Möbel und Einrichtungsgegenstände, moderne Baustoffe, und industriell zubereitete Lebensmittel, usw. Viele Produktionsprozesse und Dienstleistungen sind ebenfalls von synthetischer Chemie abhängig, wie am Beispiel der landwirtschaftlichen Produktion deutlich wird, die auf Pestizide und Kunstdünger nicht verzichten kann.Andererseits gibt es immer mehr Hinweise für gesundheitsschädliche Wirkungen durch Chemikalien. Es sind nicht die akut toxischen Wirkungen, um die es hier geht, sie können bei der derzeitigen Hintergrundbelastung in Luft, Boden, Wasser, Gebrauchsgegenständen und Lebensmitteln weitgehend – noch – vernachlässigt werden. Es geht um schleichende und chronische Wirkungen von niedrigen Konzentrationen der Chemikalien, die auf den Menschen in vielen Umweltbereichen und in vielen unterschiedlichen Zusammensetzungen und Kombinationen einwirken. Hinzu kommen Wirkungen, die erst seit wenigen Jahren und erst bei wenigen Stoffen genauer bekannt geworden sind, die sich erst langfristig durch Symptome bemerkbar machen, und die aber dennoch von vielen Medizinern und Wissenschaftlern bestritten werden:- hormonartige Wirkungen, die die Fortpflanzung und Entwicklung von Mensch und Tier beeinträchtigen,- neurotoxische Wirkungen, die sich erst nach Jahren der Einwirkung bei komplexen Verhaltensmerkmalen, bei Lernen und Gedächtnis negativ auswirken,- Auslösung und Förderung chronisch entzündlicher und neurodegenerativer Krankheiten, wie Rheuma, Arteriosklerose und Infarkte, Autoimmun-Krankheiten, Multiple Sklerose, Alzheimer und Parkinson-Krankheit,- Zunahme und weitere Verbreitung der Allergien gegen viele natürliche und künstliche Sunstanzen,- Zunahme von bislang unerklärlichen chronischen Krankheiten wie die unspezifische Chemikalien-Überempfindlichkeit (MCS), das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS), das „Sick-Building-Syndrom“, die Fibromyalgie, das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS) bei Schulkindern, das „Restless-Legs-Syndrom“, die Kryptopyrrolurie, und andere.Hinweise dafür, dass Chemikalien als Ursache für diese Krankheiten anzunehmen sind, kommen sowohl aus der Epidemiologie als auch aus der pathophysiologischen und biochemischen Forschung. Das Buch liefert einen Überblick über Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Forschung und kommt zu dem Schluss, dass viele bislang als „unerklärliche Zivilisationskrankheiten“ bezeichnete Erkrankungen zumindest teilweise auf chronische Langzeitwirkungen niedriger Konzentrationen von Umweltchemikalien und deren Gemische zurückgeführt werden können. Neue Erkenntnisse über biochemische Mechanismen chronisch entzündlicher Krankheiten, wie sie von Professor Martin Pall zu einem grundlegenden und offenbar für alle derartigen Krankheiten gültigen Verstärkungskreislauf, dem Stickstoffoxid-Peroxynitrit-Kreislauf („NO-ONOO-Cyclus“, gesprochen „no-oh-noo“-Cyclus) zusammengefasst wurden, deuten auf ein neues Paradigma der wissenschaftlichen Medizin hin, mit dem die meisten der umweltbedingten Erkrankungen erklärt werden können. Vielfältige Befunde, belegt durch weit über 1000 wissenschaftliche Publikationen zu einzelnen Teilaspekten, fügen sich wie ein Puzzle zu dem für chronische Multisystem-Erkrankungen grundsätzlich gültigen biochemischen Mechanismus zusammen.Nach neueren Erkenntnissen, die in der 3. Neuauflage 2012 referiert werden, spielt der genannte Mechanismus auch bei neurodegenerativen Demenz- und psychiatrischen Krankheiten eine wesentliche Rolle. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ II, Fettleibigkeit und andere Stoffwechselkrankheiten, die unter dem Begriff „Metabolisches Syndrom“ zusammengefasst werden, sind unter die chronisch-entzündlichen Multisystemkrankheiten einzuordnen. Chronischer psychosozialer Stress, Umweltschadstoffe und physikalische Umweltfaktoren wie Lärm und Strahlung (radioaktive und elektromagnetische) wirken bei der Ausprägung dieser „Zivilisationskrankheiten“ zusammen.Aus den Erörterungen ergeben sich wesentliche Schlussfolgerungen für Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen: Neue Laborparameter stehen zur Verfügung, mit denen die Krankheiten nun eindeutig identifiziert und z.B. von rein psychischen Diagnosen abgegrenzt werden können. Die bisherige internistische Routinediagnostik reicht nicht mehr aus, um chronisch-entzündliche Multisystemkrankheiten überhaupt zu erkennen und von angenommenen psychischen Syndromen zu unterscheiden. Bezüglich Therapie und Prävention ergeben sich neue Aufgaben für Medizin, Gesundheits- und Umweltpolitik, die bislang in keiner Weise beachtet, geschweige denn annähernd erfüllt wurden.Beispiel: Nach den beschriebenen Erkenntnissen sind Pestizide vom Typ der Organophosphate und der zyklischen chlorierten Kohlenwasserstoffe wesentlich an der Auslösung der Chemikalien-Überempfindlichkeit MCS beteiligt. Es scheint kein Zufall zu sein, dass die Krankheit MCS seit Ende der 80-er Jahre in der öffentlichen Diskussion ist, seitdem sich in der Umwelt krisenhafte Veränderungen zugetragen haben, wie z.B. die Intensivierung der Landwirtschaft durch verstärkten Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern, der rasant zunehmende Straßenverkehr mit den größten Zuwachsraten bei den LKWs, den Fahrzeugen mit dem höchsten Schadstoff-Ausstoß, dem fortschreitenden Klimawandel, der eine Folge des sich immer weiter verstärkenden CO2-Ausstoßes in den Industrie- und den Wirtschaftsboom-Ländern im nahen und fernen Osten ist, und der Folge einer zunehmenden allgemeinen Luftverschmutzung mit Intensivierung des Ozon-Smogs im Sommer.Gesundheitspolitik ist daher von Umweltpolitik nicht mehr zu trennen. Umweltschutz und Gesundheitsprävention müssen integrierter Bestandteil von Therapiekonzepten chronischer Krankheiten werden, anstatt auf die herkömmliche Reparaturmedizin auf der Basis von chemischen Medikamenten zu setzen. Diese ist lukrativ nur für die Pharma-Industrie und nützt betroffenen Patienten bis auf die oberflächliche Symptomlinderung wenig. Das Buch endet mit einer Aufzählung von Fehlentwicklungen in Medizin und Gesundheitspolitik und einem Plädoyer für eine entsprechende und grundlegende Gesundheitsreform.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Efalock Professional Friseurbedarf Verbrauchsma...
Beliebt
14,85 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Nutzen Sie zum Pflegen und Schneiden Ihrer Haare Zubehör, das höchste Ansprüche erfüllt. Der Efalock Professional Schneidekragen Balance gehört zum umfangreichen Sortiment an Verbrauchsmaterial aus dem Hause Efalock, das speziell für professionelle Stylisten entwickelt wurde. Er sollte daher auch in der Grundausstattung von Hobby-Stylisten nicht fehlen. Der Schneidekragen Balance verhindert, dass Kleidung mit Haaren, Wasser oder gar Chemikalien in Verbindung kommt, während die Haare geschnitten, gestylt oder koloriert werden. Er passt sich der Halskontur hervorragend an und lässt sich wie das meiste Haare-Zubehör von Efalock Professional selbstverständlich immer wieder verwenden. Somit stellt er eine gute Investition für Friseure und Freizeit-Stylisten dar.Abwaschbar, wasserdicht und chemikalienbeständigDer Schneidekragen zeichnet sich durch seine sehr gute Verarbeitungsqualität aus. Er ist wasserdicht und fleckabweisend. Da er immer wieder einsetzbar ist, kann er eigentlich gar nicht als waschechtes Verbrauchsmaterial angesehen werden. Selbstverständlich ist der Schneidekragen Balance von Efalock Professional beständig gegen die meisten Friseur-Chemikalien. Somit können Sie ihn zum Beispiel auch zum Kolorieren von Haaren oder zum Legen einer Dauerwelle einsetzen. Bei Bedarf ist der Kragen waschbar. Er ist für alle Größen gleichermaßen gut geeignet und zeichnet sich durch seine hautfreundliche, glatte Haptik aus.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Chronisch krank durch Chemikalien
25,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemikalien, gemeint sind hier künstlich und industriell hergestellte chemische Stoffe, sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Über 100 000 synthetische Chemikalien befinden sich auf dem europäischen Markt, nur wenige Hundert davon sind jedoch näher auf toxische Wirkungen für Mensch und Umwelt, geschweige denn auf Langzeit-, neurotoxische oder Kombinations-Wirkungen untersucht. Nahezu alle Gebrauchsgegenstände bestehen aus diesen chemischen Stoffen, und ohne sie wäre der „moderne Lebensstil“ nicht möglich, der geprägt ist durch die tägliche Nutzung des Autos, die verschiedenen Haushaltsgeräte und –Maschinen, moderne Textilfasern, preiswerte Möbel und Einrichtungsgegenstände, moderne Baustoffe, und industriell zubereitete Lebensmittel, usw. Viele Produktionsprozesse und Dienstleistungen sind ebenfalls von synthetischer Chemie abhängig, wie am Beispiel der landwirtschaftlichen Produktion deutlich wird, die auf Pestizide und Kunstdünger nicht verzichten kann.Andererseits gibt es immer mehr Hinweise für gesundheitsschädliche Wirkungen durch Chemikalien. Es sind nicht die akut toxischen Wirkungen, um die es hier geht, sie können bei der derzeitigen Hintergrundbelastung in Luft, Boden, Wasser, Gebrauchsgegenständen und Lebensmitteln weitgehend – noch – vernachlässigt werden. Es geht um schleichende und chronische Wirkungen von niedrigen Konzentrationen der Chemikalien, die auf den Menschen in vielen Umweltbereichen und in vielen unterschiedlichen Zusammensetzungen und Kombinationen einwirken. Hinzu kommen Wirkungen, die erst seit wenigen Jahren und erst bei wenigen Stoffen genauer bekannt geworden sind, die sich erst langfristig durch Symptome bemerkbar machen, und die aber dennoch von vielen Medizinern und Wissenschaftlern bestritten werden:- hormonartige Wirkungen, die die Fortpflanzung und Entwicklung von Mensch und Tier beeinträchtigen,- neurotoxische Wirkungen, die sich erst nach Jahren der Einwirkung bei komplexen Verhaltensmerkmalen, bei Lernen und Gedächtnis negativ auswirken,- Auslösung und Förderung chronisch entzündlicher und neurodegenerativer Krankheiten, wie Rheuma, Arteriosklerose und Infarkte, Autoimmun-Krankheiten, Multiple Sklerose, Alzheimer und Parkinson-Krankheit,- Zunahme und weitere Verbreitung der Allergien gegen viele natürliche und künstliche Sunstanzen,- Zunahme von bislang unerklärlichen chronischen Krankheiten wie die unspezifische Chemikalien-Überempfindlichkeit (MCS), das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS), das „Sick-Building-Syndrom“, die Fibromyalgie, das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS) bei Schulkindern, das „Restless-Legs-Syndrom“, die Kryptopyrrolurie, und andere.Hinweise dafür, dass Chemikalien als Ursache für diese Krankheiten anzunehmen sind, kommen sowohl aus der Epidemiologie als auch aus der pathophysiologischen und biochemischen Forschung. Das Buch liefert einen Überblick über Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Forschung und kommt zu dem Schluss, dass viele bislang als „unerklärliche Zivilisationskrankheiten“ bezeichnete Erkrankungen zumindest teilweise auf chronische Langzeitwirkungen niedriger Konzentrationen von Umweltchemikalien und deren Gemische zurückgeführt werden können. Neue Erkenntnisse über biochemische Mechanismen chronisch entzündlicher Krankheiten, wie sie von Professor Martin Pall zu einem grundlegenden und offenbar für alle derartigen Krankheiten gültigen Verstärkungskreislauf, dem Stickstoffoxid-Peroxynitrit-Kreislauf („NO-ONOO-Cyclus“, gesprochen „no-oh-noo“-Cyclus) zusammengefasst wurden, deuten auf ein neues Paradigma der wissenschaftlichen Medizin hin, mit dem die meisten der umweltbedingten Erkrankungen erklärt werden können. Vielfältige Befunde, belegt durch weit über 1000 wissenschaftliche Publikationen zu einzelnen Teilaspekten, fügen sich wie ein Puzzle zu dem für chronische Multisystem-Erkrankungen grundsätzlich gültigen biochemischen Mechanismus zusammen.Nach neueren Erkenntnissen, die in der 3. Neuauflage 2012 referiert werden, spielt der genannte Mechanismus auch bei neurodegenerativen Demenz- und psychiatrischen Krankheiten eine wesentliche Rolle. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ II, Fettleibigkeit und andere Stoffwechselkrankheiten, die unter dem Begriff „Metabolisches Syndrom“ zusammengefasst werden, sind unter die chronisch-entzündlichen Multisystemkrankheiten einzuordnen. Chronischer psychosozialer Stress, Umweltschadstoffe und physikalische Umweltfaktoren wie Lärm und Strahlung (radioaktive und elektromagnetische) wirken bei der Ausprägung dieser „Zivilisationskrankheiten“ zusammen.Aus den Erörterungen ergeben sich wesentliche Schlussfolgerungen für Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen: Neue Laborparameter stehen zur Verfügung, mit denen die Krankheiten nun eindeutig identifiziert und z.B. von rein psychischen Diagnosen abgegrenzt werden können. Die bisherige internistische Routinediagnostik reicht nicht mehr aus, um chronisch-entzündliche Multisystemkrankheiten überhaupt zu erkennen und von angenommenen psychischen Syndromen zu unterscheiden. Bezüglich Therapie und Prävention ergeben sich neue Aufgaben für Medizin, Gesundheits- und Umweltpolitik, die bislang in keiner Weise beachtet, geschweige denn annähernd erfüllt wurden.Beispiel: Nach den beschriebenen Erkenntnissen sind Pestizide vom Typ der Organophosphate und der zyklischen chlorierten Kohlenwasserstoffe wesentlich an der Auslösung der Chemikalien-Überempfindlichkeit MCS beteiligt. Es scheint kein Zufall zu sein, dass die Krankheit MCS seit Ende der 80-er Jahre in der öffentlichen Diskussion ist, seitdem sich in der Umwelt krisenhafte Veränderungen zugetragen haben, wie z.B. die Intensivierung der Landwirtschaft durch verstärkten Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern, der rasant zunehmende Straßenverkehr mit den größten Zuwachsraten bei den LKWs, den Fahrzeugen mit dem höchsten Schadstoff-Ausstoß, dem fortschreitenden Klimawandel, der eine Folge des sich immer weiter verstärkenden CO2-Ausstoßes in den Industrie- und den Wirtschaftsboom-Ländern im nahen und fernen Osten ist, und der Folge einer zunehmenden allgemeinen Luftverschmutzung mit Intensivierung des Ozon-Smogs im Sommer.Gesundheitspolitik ist daher von Umweltpolitik nicht mehr zu trennen. Umweltschutz und Gesundheitsprävention müssen integrierter Bestandteil von Therapiekonzepten chronischer Krankheiten werden, anstatt auf die herkömmliche Reparaturmedizin auf der Basis von chemischen Medikamenten zu setzen. Diese ist lukrativ nur für die Pharma-Industrie und nützt betroffenen Patienten bis auf die oberflächliche Symptomlinderung wenig. Das Buch endet mit einer Aufzählung von Fehlentwicklungen in Medizin und Gesundheitspolitik und einem Plädoyer für eine entsprechende und grundlegende Gesundheitsreform.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
BaByliss Pro Technik Haarglätter EP Technology ...
Angebot
37,61 € *
ggf. zzgl. Versand

Durch „Electroplating“ - Elektro-Galvanisierung - entsteht eine mikrometrische Metallbeschichtung einaufwendiger, technischer Prozess, der auch bei der Schmuckherstellung angewandt wird.- keine Reibung und eine glattere Oberfläche der Platten- keine Chemikalien für noch größere Widerstandsfähigkeit gegenüber hohen Temperaturen- eine gleichmäßige Temperaturverteilung über die gesamte Oberfläche der PlatteDie Platten sind:1. 3x härter & widerstandsfähiger*2. 3x glatter3. sehr widerstandsfähig gegenüber Chemikalien4. perfektes & langanhaltendes Resultat5. schont das Haar & verleiht ihm GlanzPerfekte und langanhaltende Stylingergebnisse:• schützt das Haar• macht es glänzend und geschmeidig• die gleichmäßige und konstante Temperaturverteilung garantiert schnelle und langanhaltende ResultateFür die intensive professionelle Anwendung:• perfekte Widerstandsfähigkeit gegenüber Abnutzung, Frisierprodukten und hohen Temperaturen• noch glattere Plattenoberfläche• Zeit- und Energieersparnis

Anbieter: parfumdreams
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Bestway Chemikalien-Schwimmer
9,99 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Der Bestway Chemikalien-Schwimmer mit ChemGuard hilft bei der Kontrolle und Steuerung der Chemikalienfreisetzung in Ihrem Swimmingpool. Der schwimmende Chemikalienspender ist für die Verwendung mit sich langsam auflösenden Brom- oder Chlortabletten ausgelegt (7,6 cm). Mit dem einstellbaren Schaltring kann die chemische Abgabe in den Pool gesteuert werden. Der Deckel enthält einen integrierten Handschuh für den sicheren Umgang mit den chemischen Tabletten und ist zudem mit einer doppeltwirkenden Kindersicherung ausgestattet. Erhältlich ist der Chemikalien-Schwimmer aus PVC in den Farben Orange und Blau.

Anbieter: OBI AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
KCL Dermatril® P 743 Einmalhandschuh, langer Ei...
Highlight
19,85 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dermatril® P ist ein 280mm langer Einmal-Schutzhandschuh nach EN374 (Chemikalienschutzhandschuh) der Kategorie III in einer Schichtstärke von 0,2mm. Damit werden auch die neuen Anforderungen der überarbeiteten EN374 erfüllt. Die chemische als auch die mechanische Beständigkeit sind im Vergleich zum Standard-Dermatril® erhöht. Eigenschaften und Vorteile: Einmalschutzhandschuh sehr hohes Tastempfinden hervorragender Tragekomfort erhöhte Reißfestigkeit verbesserte Griffigkeit durch Fingerspitzenrauung gute Chemikalienbeständigkeit anschmiegsame Passform ungepudert Ideale Anwendungsbereiche: Labor und Forschung Chemische Industrie Lebensmittelindustrie Elektronikindustrie Computerindustrie Produktschutz Handschuh erfüllt folgende Normen: CAT III EN374 Legende: EN374: Schutzhandschuhe gegen Chemikalien und Mikroorganismen Die Richtlinie für Persönliche Schutzausrüstung sieht eine Klassifizierung in drei Kategorien vor: Kategorie I (CAT I): Einfache PSA gegen

Anbieter: hygi
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Bestway Chemikalien Schwimmer
3,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Bestway Chemikalien Schwimmer hilft bei der Kontrolle und Steuerung der Chemikalienfreisetzung und ist passend für Chlortabletten bis 20 g. Der schwimmende Chemikalienspender ist für die Verwendung mit sich langsam auflösenden Brom- oder Chlortabletten ausgelegt. Mit dem einstellbaren Schaltring kann die chemische Abgabe in den Pool gesteuert werden. Der Schwimmer ist aus UV-beständigem Kunststoff gefertigt.

Anbieter: OBI
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Meditrade Nitril® BestGen® Untersuchungshandsch...
Empfehlung
5,85 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Hochelastischer Nitril-Untersuchungshandschuh Eigenschaften: Latexfrei Material: Nitrilbutadienkautschuk (NBR) Touc-Feeling-Formel für ausgezeichnetes Tastgefühl Latexähnliche Elastizität und Reißfestigkeit Medizinischer Handschuh und persönliche Schutzausrüstung nach DIN EN 374-3 Anwendungsbereiche: Umgang mit Chemikalien, Reinigungsmittel und Desinfektion Labor Pharmaindustrie Professionelle Reinigung Catering Umgang mit Lebensmitteln

Anbieter: hygi
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Wannenboden f. Chemikalien-/Giftschränke
96,39 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Wannenboden f. Chemikalien-/Giftschränke

Anbieter: BTI
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Semperguard® Einmalhandschuhe, Nitril, Comfort,...
Highlight
6,75 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die Problemlösung für Chemikalienschutz mit hohem Tragekomfort. CE Kategorie III für komplexe Risiken CE Klasse 1 Medizinprodukterichtlinie EN 420, EN 374, EN 455 lebensmittelecht nach ISEGA frei von Weichmachern und allergieauslösenden Latexproteinen Produktinformationen: CE-Kategorie III Schutzhandschuh für komplexe Risiken CE-Klasse I Untersuchungshandschuh Spezielle Nitril Rezeptur für einen weichen Handschuh mit sehr guter chemischer Beständigkeit gegen hautreizende Substanzen Ausgezeichneter Tragekomfort Getestet und zertifiziert nach VO 1935/2004 - für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet Die Problemlösung im Einmalgebrauch zum Spritzschutz gegen Chemikalien* und bei Verarbeitung von fetthaltigen Lebensmitteln Frei von Phthalaten / Weichmachern und allergieauslösenden Latexproteinen Signalfarbe blau - geeignet für Bereiche, die HACCP Standards unterliegen

Anbieter: hygi
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kaiser Faltflasche (4199) 900-2000 ml
12,95 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Chemikalien-Flasche

Anbieter: idealo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Mapa TRIONIC 517 Handschuhe, Naturlatex-Neopren...
Bestseller
5,15 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Eine exklusive Mischung aus drei Polymeren sorgt für eine optimale mechanische und chemische Resistenz Ausgezeichnete Strapazierfähigkeit und hervorragender Schutz gegen zahlreiche Chemikalien: Exklusive TRIonic-Formel mit einer Mischung aus Naturlatex, Neopren und Nitril Herstellungsverfahren, das einen gleichbleibend niedrigen Gehalt an Verunreinigungen garantiert: Partikel, nicht flüchtige Restsubstanzen, extrahierbarer Substanzen => gemäß ISO Klasse 5 Weite Manschette, um zwei Paar Handschuhe übereinander zu ziehen Technische Daten Material: Naturlatex, Neopren und Nitril Farbe: Nicht pigmentiert Innenverarbeitung: Chloriniert Außenverarbeitung: Handfläche mit Profil Länge: 36 cm Materialstärke: 0.50 mm

Anbieter: hygi
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot